Trân Tran wurde 1985 in Lausanne geboren und hat sein Studium der visuellen Künste an der École Cantonale d’Arts de Lausanne (ECAL) abgeschlossen. Seine Arbeiten wurden in der Schweiz zwischen Lausanne, Cully und Genf ausgestellt.
Nach acht Jahren Improvisationstheater wandte er sich dem Theater zu und schloss sich von 2005 bis 2017 der Amateurtruppe Dossier K an. Auf diesem Weg interessiert sich er für den Körper und wird ab 2014 in den zeitgenössischen Tanz eingeführt. 2016 kreiert er eine erste vierstündige Tanzperformance mit dem Titel I wanna dance with somebody anlässlich der Gruppenausstellung aequum in der Usine Kugler. 2017 präsentierte er Xin Chào! (Bonjour!) im Rahmen der Quarts d’Heure des Théâtre Sévelin 36, was zu einer Auswahl für das Festival Tanzfaktor 2018 und zwei Aufführungen in der Comédie de Genève und bei der Fête de la Musique de Genève führte.
Er kreierte HERE & NOW am far° festival Nyon im August 2018, das beim Festival OFF d’Avignon mit der Sélection suisse à Avignon im Juli 2019 sowie bei der Swiss selection in Edinburgh im Februar 2022 programmiert wurde.
Die Kompanie TOAST wurde 2017 gegründet und umfasst Künstler
innen, Schauspielerinnen, Tänzerinnen, Architekteninnen, Wissenschaftlerinnen und andere Kulturliebhaber*innen.

Webseite TOAST