Johanne ist eine Künstlerin, Tänzerin und Tds aus dem Wallis. Sie begann im Alter von 14 Jahren mit Freestyle-Hip-Hop und widmete sich ab ihrem 18. Lebensjahr dem Krump. Johanne ist in der Krump-Szene unter dem Namen MainEvent X bekannt. Seit über einem Jahr ist Johanne aktives Mitglied der Ballroom-Szene und nimmt unter anderem an den Performance-Kategorien vogue fem teil. Johanne entwickelt sich künstlerisch als Freelancerin auch in den Bereichen Malerei und Schriftstellerei. Im Jahr 2018 beginnt sie den Bachelor in zeitgenössischem Tanz an der Manufacture in Lausanne. Für ihre Bachelorarbeit kreiert Johanne ein Solo Ghosts are extended Flesh, das sie 2021 im Belluard, im Quarts d’heure de Sévelin sowie 2022 bei PREMIO aufführen wird.
Johannes einzigartiger Tanz ist eine Mischung aus schwarzen Kulturen und Einflüssen sowie verschiedenen zeitgenössischen Improvisationstechniken. Johannes Ästhetik ist queer. In ihrer Arbeit hinterfragt sie die Beziehung zu den Körpern, ihre Plätze, ihre Grenzen und ihre Darstellungen. Die Transformation oder Überschreitung der Form ist ein wiederkehrendes Thema in Johannes Arbeit. Erinnerungen durchdringen Johannes’ Forschung. Wie strukturieren sie uns, auf mikroskopischer Ebene, wie geben sie vor, wie lügen sie, wie verschwinden sie, wie formen sie unsere Körper?